Wiener Polizei warnt vor Betrug mit "gefundenen" Bitcoin-Papier-Wallets

22.01.2024 20:03 847 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Die Wiener Polizei warnt vor einer neuen Betrugsmasche mit sogenannten "gefundenen" Bitcoin-Papier-Wallets, wie heise online berichtet. Die Täter legen gefälschte Paper-Wallets auf Gehsteige aus, die optisch wertvoll erscheinen und sogar eine Quittung eines Bitcoin-Bankautomaten beinhalten. Opfer werden durch das Einscannen des QR-Codes auf eine Webseite gelockt, wo sie persönliche Daten sowie den Private Key eingeben sollen – gegen Zahlung einer angeblichen Aktivierungsgebühr. Doch anstatt Zugriff auf Bitcoins zu erhalten, verlieren die Betroffenen ihr Geld.

Laut dem Bericht von heise online dienen Wallets der Aufbewahrung von Kryptowährungen und können sowohl online als auch offline in Form von Cold Storage verwaltet werden. Papierausdrucke oder Paper-Wallets sind dabei besonders günstig in der Herstellung und eignen sich für langfristige Lagerung, allerdings bieten digitale Hardware-Wallets mehr Komfort bei der Handhabung.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

In einem anderen Artikel beschreibt t3n – digital pioneers, dass laut Chainalysis kriminelle Aktivitäten im Zusammenhang mit Kryptowährungen rückläufig sind; so sank 2023 der Anteil illegaler Transaktion am Gesamtmarkt auf 0,34 Prozent. Interessanterweise greifen Verbrecher zunehmend statt zum Bitcoin zu Stablecoins zurück - Währungen also, deren Wert an herkömmliche Fiatwährungen gekoppelt ist.

t3n hebt hervor, dass Ransomware-Angriffe zugenommen haben und Darknet-Marktplätze nach einem Rückgang wieder aktiver geworden sind. Gleichzeitig seien jedoch Betrügereien mit Kryptos sowie Hacks weniger geworden.

Auch das Handelsblatt und die WirtschaftsWoche berichten über Aussagen des BlackRock CEOs Larry Fink bezüglich Bitcoins Zukunftsaussichten: Er sieht in Bitcoin ein internationales Hauptbuch ohne Grenzen und größer als jede Regierung - quasi digitales Gold für Menschen weltweit als Absicherung gegen unsichere geopolitische Lagen oder inflationäre Entwicklungen ihrer Landeswährungen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

impressum

Impressum

Kontakt-Adresse Peak Solutions Group AGDammstr. 166300 ZugSchweiz E-Mail:info@coinkurier.de Vertretungsberechtigte Person(en) Sergej Heck, Geschäftsführer Handelsregister-Eintrag Eingetragener Firmenname: Peak Solutions Group AG Handelsregister Nr: CHE-202.322.728 Mehrwertsteuer-NummerCHE-202.322.728 MWST Die Rechte für die...

datenschutz

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

xrp-am-scheideweg-kritische-unterstuetzung-bedroht-wird-ripple-widerstehen

XRP am Scheideweg: Kritische Unterstützung bedroht – Wird Ripple widerstehen?

XRP Kurs Prognose: Kann der Ripple Kurs jetzt bullisch abprallen? Die aktuelle Lage des XRP-Kurses ist angespannt, da er sich an...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...