Mempool

Mempool

Was ist ein Mempool?

Der Mempool ist ein wichtiger Begriff in der Welt der Kryptowährungen und Blockchain. Der Name ist eine Abkürzung für Memory Pool. Dabei handelt es sich um den Ort, an dem alle ausstehenden Transaktionen gesammelt und auf ihre Bearbeitung warten. Wenn Sie also eine Bitcoin-Transaktion senden, landet diese zuerst im Mempool, bevor sie in einen Blockchain-Block aufgenommen wird.

Wie funktioniert der Mempool?

Das Prinzip des Mempools lässt sich leicht erklären. Jede Transaktion, die in der Blockchain stattfindet, muss bestätigt werden. Diese Bestätigungen erfolgen durch sogenannte Miner. Da diese Bestätigungen etwas Zeit in Anspruch nehmen, müssen die Transaktionen solange irgendwo gespeichert werden – und genau das ist die Aufgabe des Mempools. Jeder Knoten in der Blockchain hat seinen eigenen Mempool, in dem ausstehende Transaktionen gespeichert werden.

Mempool und Transaktionsgebühren

Ein Mempool kann nicht unendlich viele Transaktionen aufnehmen. Wenn er voll ist, müssen neue Transaktionen warten, bis Platz frei wird. Das führt zu einer Art Auktion: Wer bereit ist, höhere Gebühren für seine Transaktion zu zahlen, wird bevorzugt behandelt. Daher kann es passieren, dass Transaktionen mit niedrigen Gebühren lange im Mempool bleiben oder sogar ganz aus dem Netzwerk verworfen werden.

Zusammenfassung

Der Mempool ist ein fundamentaler Bestandteil der Blockchain-Technologie. Er sorgt dafür, dass alle ausstehenden Transaktionen gesammelt und in Reihenfolge gebracht werden. Die Wichtigkeit des Mempools zeigt sich vor allem dann, wenn er voll ist und Transaktionen aufgrund hoher Auslastung langsamer bearbeitet werden. Daher spielen auch die Transaktionsgebühren eine wichtige Rolle in der Funktionsweise des Mempools.

Blogbeiträge mit dem Begriff: Mempool
blockchain-mining-so-funktioniert-das-schuerfen-von-kryptowaehrungen

Blockchain Mining: So funktioniert das Schürfen von Kryptowährungen

Blockchain Mining Einfach Erklärt Blockchain Mining, oder oft auch schlicht als Mining bezeichnet, ist der Prozess, durch den neue Kryptowährungen geschaffen...

bitcoin-ordinals-steigern-die-einnahmen-der-miner-aber-die-halbierung-wird-schaden

Bitcoin-Ordinals steigern die Einnahmen der Miner, aber die Halbierung wird schaden

Bitcoin-Ordinalzahlen und -Inschriften haben in diesem Jahr eine wesentliche Rolle bei der Nachfrage nach Blockplätzen gespielt und sich durch erhöhte...

blockchain-revolution-in-deutschland-firmen-setzen-auf-technologie-fuer-vielfaeltige-anwendungen

Blockchain-Revolution in Deutschland: Firmen setzen auf Technologie für vielfältige Anwendungen

Blockchain-Boom in Deutschland: Unternehmen erkennen das Potenzial der Technologie Eine Studie des Digitalverbandes Bitkom zeigt, dass deutsche Unternehmen zunehmend auf die...

bitcoin-48-aller-lightning-nodes-laufen-auf-amazon-und-google-cloud

Bitcoin: 48 % aller Lightning-Nodes laufen auf Amazon und Google Cloud

Daten von MemPool Space vom 2. August zeigen, dass ein erheblicher Teil der Nodes des Bitcoin Lightning Network (LN), etwa...

christoph-bergmanns-bitcoin-buch-eine-rezension

Christoph Bergmanns Bitcoin Buch | Eine Rezension

Ende letzten Jahres veröffentlichte Christoph Bergmann, der Redakteur von Bitcoinblog.de, sein Buch "Bitcoin – die verrückte Geschichte vom Aufstieg des...

bitcoin-ordinals-treiben-anzahl-der-bitcoin-transaktionen-auf-allzeithoch

Bitcoin-Ordinals treiben Anzahl der Bitcoin-Transaktionen auf Allzeithoch

Die Bitcoin-Transaktionsgebühren steigen trotz eines Kursrückgangs der Kryptowährung weiter an. Dieser Anstieg ist zu einem nicht geringen Teil auf Bitcoin...

daten-zeigen-auswikrungen-von-ordinals-auf-das-bitcoin-btc-netzwerk

Daten zeigen Auswikrungen von Ordinals auf das Bitcoin (BTC)-Netzwerk

Jüngste Daten des Bitcoin-Explorers Mempool haben gezeigt, dass die Schwierigkeit im Bitcoin-Netzwerk mit 43,55 T ein neues Allzeithoch erreicht hat,...