Daten zeigen: Ethereum-Transaktionen übertreffen Bitcoin-Transaktionen um das Vierfache

03.01.2023 08:17 290 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Die Gesamttransaktionen im Ethereum-Netzwerk übertrafen die von Bitcoin um mehr als das Vierfache, dennoch war Bitcoin die meistgesuchte Kryptowährung des Jahres 2022. Das Ethereum-Netzwerk hat Bitcoin letztes Jahr in Bezug auf das Gesamttransaktionsvolumen in den Schatten gestellt, auch wenn es BTC gelungen ist, weiterhin die Führung beim Online-Suchinteresse zu behalten. Laut Daten von Nasdaq und Ycharts die auf Reddit geteilt wurden, hatte Ethereum 338% mehr Gesamttransaktionsvolumen im Jahr 2022 als Bitcoin.

Image Die Transaktionsvolumina im Bitcoin-Netzwerk waren allerdings stabiler und periodischer als bei Ethereum, das eine viele größere Volatilität der Transaktiosnvolumina aufwies. Dies liegt an den Nachfragespitzen zu bestimmten Zeiten wie NFT-Starts und anderen Ereignissen die hohe Gasgebühren kosteten wie XEN-Minting.

Das größere Transaktionsvolumen von Ethereum hat sich bis ins neue Jahr fortgesetzt, wobei die Zahl der ETH-Transaktionen am 2. Januar 924.614 erreichte. Dies ist laut Bitinfocharts eine Steigerung von 300% im Vergleich zu den 229.191 von BTC am selben Tag.

Der Analyst, der diese Metriken veröffentlichte, sagte, dass er skeptisch Leuten gegenüber sei, die sagen, dass eines Tages ein Flipping passieren könnte. Er fügte hinzu, das diejenigen, die sich dafür einsetzen, jetzt einen Grund dazu haben. Ein Flippening tritt auf, wenn eine Chain eine höherrangige für dieselbe Metrik, in diesem Fall Transaktionen und Aktivitäten, übertrifft. Die Diagramme enthalten auch keine Layer-2-Transaktionen, die Ethereum für diese Metrik noch weiter vor Bitcoin bringen würden. Laut L2beat hat die Anzahl der L2-Transaktionen pro Sekunde (TPS) Mitte Oktober die auf Layer 1 Ethereum übertroffen und liegt seitdem darüber.

Während Ethereum in Bezug auf Transaktionen und Aktivität möglicherweise vorne ist, bleibt Bitcoin die am häufigsten gesuchte Kryptowährung im Internet. Im letzten Newsletter von "In Bitcoin We Trust" wurde enthüllt, dass BTC im Jahr 2022 mit 28,4 Millionen monatlichen Google-Suchanfragen weltweit die größte Aufmerksamkeit in der Google-Suchmaschine auf sich zog. Ethereum liegt auf Platz 4 bei den Google-Suchanfragen und hatte den Daten zufolge 3,8 Millionen globale monatliche Suchanfragen. Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


Häufig gestellte Fragen zu Ethereum und Bitcoin Transaktionen

Warum gibt es mehr Ethereum-Transaktionen als Bitcoin-Transaktionen?

Ethereum wird oft für viele verschiedene Arten von Transaktionen verwendet, nicht nur für die Übertragung von Ether, sondern auch für Dinge wie Smart Contracts und dApps, was möglicherweise zu einem höheren Transaktionsvolumen führt.

Ist eine höhere Anzahl von Transaktionen ein Indikator für eine bessere Kryptowährung?

Eine höhere Anzahl von Transaktionen bedeutet nicht unbedingt, dass die eine Kryptowährung "besser" oder "schlechter" ist. Es kann zeigen, dass die eine Kryptowährung aktiver genutzt wird, was auf größere Akzeptanz hinweisen könnte.

Warum sind Bitcoin-Transaktionen langsamer als Ethereum-Transaktionen?

Bitcoin verwendet eine kumulative Proof-of-Work-Funktion in seinem Konsensalgorithmus, während Ethereum eine individuelle Proof-of-Work-Funktion nutzt. Dies führt dazu, dass Ethereum-Transaktionen schneller bestätigt werden als Bitcoin-Transaktionen.

Können Bitcoin und Ethereum gleichzeitig erfolgreich sein?

Ja, Bitcoin und Ethereum haben unterschiedliche Anwendungsfälle und können gleichzeitig erfolgreich coexistieren. Bitcoin ist oft als digitales Gold angesehen und Ethereum ist bekannt für seine Smart Contract-Funktionalität.

Wie wirkt sich das Transaktionsvolumen auf die Netzwerksicherheit aus?

Ein größeres Transaktionsvolumen kann zu einer größeren Dezentralisierung führen, was das Netzwerk widerstandsfähiger gegen Angriffe macht. Allerdings kann es auch das Netzwerk überlasten und zu längeren Transaktionszeiten führen, wenn es nicht gut skaliert ist.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Im Jahr 2022 hatte das Ethereum-Netzwerk mehr als viermal so viele Transaktionen wie Bitcoin, obwohl Bitcoin weiterhin die meistgesuchte Kryptowährung im Internet war. Ethereum verzeichnete insgesamt mehr Transaktionen, jedoch waren die Transaktionsvolumina bei Bitcoin stabiler und periodischer. Das Ethereum-Netzwerk setzte seinen Trend mit einem höheren Transaktionsvolumen im neuen Jahr fort, während Bitcoin bei den Suchanfragen im Internet führend blieb.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...