Ethereum überholt Bitcoin!

10.09.2020 11:33 2406 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ethereum gewinnt an Wert und Beliebtheit durch innovative Smart-Contract-Funktionalitäten.
  • Die Einführung von Ethereum 2.0 verspricht verbesserte Skalierbarkeit und Energieeffizienz.
  • Entwicklergemeinde und Unternehmen bevorzugen Ethereum für dezentrale Anwendungen und Finanzprodukte.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Der jüngste Anstieg der DeFi-Aktivitäten hat Ethereum in Bezug auf seinen wirtschaftlichen Wert als Netzwerk, einen enormen Schub verliehen. In der Betrachtung des durchschnittlichen wöchentlichen Transaktionswertes hat ETH jetzt vor Bitcoin die Führung übernommen! Dieses Jahr ist sicherlich ein Test für das Ethereum-Netzwerk, welcher es unter bislang beispiellosen Belastungen an seine Grenzen bringt. Die Benutzer sind teilweise verärgert über die hohen GAS-Gebühren für Transaktionen, welche grade kleinere Vorhaben und Investitionen unrentabel machen. Gleichzeitig jedoch, zeigen On-Chain-Daten, dass das gesamte Ethereum-Ökosystem einen recht gesunden Eindruck macht.

Wirtschaftliche Aktivitäten auf Ethereum steigen!

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht des Analyseunternehmens CoinMetrics hat ergeben, dass Ethereum Bitcoin in Bezug auf die durchschnittliche wöchentliche Überweisung von sieben Tagen überholt hat. Mit nun 3,08 Milliarden US-Dollar, gegenüber 3,01 US-Dollar für BTC, übernimmt ETH nun die Spitzenposition! CoinMetrics fügte hinzu, dass dies das erste Mal seit Anfang 2018 ist, dass der durchschnittliche und bereinigte Transferwert von Ethereum für sieben Tage, den von Bitcoin übertroffen hat. Damals wurde die wirtschaftliche Aktivität ETHs vom ICO-Markt angetrieben und eine Vielzahl neuer Blockchain-Projekte und Token wurden fast täglich gestartet. Da Bitcoin (zu dieser Zeit) vergleichsweise langsam und teuer war, nutzten Projekte Ethereum als Mittel, um Investitionen einzusammeln. Zweieinhalb Jahre danach und die derzeit wichtigste Dynamik für die Ethereum-Wirtschaft ist DeFi (Decentralized Finace). Ein enormer Anstieg des sogenannten Yield Farmings und zahlreicher Protokollklone haben dazu geführt, dass viel mehr finanzieller Wert auf das Ethereum-Netzwerk übertragen wird als je zuvor (Stichwort: Tokenization). Dies bildet die Grundlage für alles Weitere, was im Zusammenhang mit DeFi steht. Rund 7 Millionen ETH waren letzte Woche an DeFi-Smart-Contracts gebunden, laut DeFi Pulse der höchste Stand aller Zeiten. Als sich dann die Märkte abkühlten, wurden Sicherheiten zurückgezogen, so ist diese Zahl bis Dato wieder auf rund 5 Millionen ETH zurückgegangen. – Trotzt alledem bedeutet dieser Anstieg gegenüber selbiger Zeit im letzten Jahr eine Verbesserung von rund 138%.

Token-Swapping und Liquidity-Mining haben einen Großteil dieser Aktivitäten vorangetrieben

...und Produkte wie zum Beispiel Yearn Finance (YFI) haben einen Großteil der Liquidität zu ETH gebracht. Zum Zeitpunkt des Schreibens befinden sich laut Yearn-Stats Liquiditäten in Höhe von 438,7 Mio. USD in den Tresoren.

Preiserholungen für Ethereum

Tradingview_ETH_Erholung Da sich die DeFi-Märkte Anfang dieser Woche von ihrem Rückgang erholen konnten, folgt nun auch langsam wieder der Ethereum-Preis. ETH hat die viertägige Handelsspanne heute Nacht verlassen und ein neues Fünf-Tage-Hoch von knapp über 375 USD erreicht. Diese Bewegung hat den Preis kurzzeitig über den 50MA-Wert im 4h-Chart gebracht, wobei der Preis nun zwischen der 50MA-Linie und der neuen Supportlinie der Viertages-Spanne festhängt. Fast der gesamte Kryptomarkt ist heute wieder im grünen Bereich angekommen und Ethereum liegt mit knapp über 6% (24h Änderungen), im Vergleich der führenden 20 Coins nach Marktkapitalisierung an der Spitze.   Bild@Pixabay / Lizenz Chart wurde erstellt mit Tradingview Disclaimer: Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.


Ethereum vs. Bitcoin: Der aufstrebende Gigant

Was sind die Unterschiede zwischen Ethereum und Bitcoin?

Beide sind Plattformen, die Blockchain verwenden, um Transaktionen zu erleichtern. Während Bitcoin hauptsächlich als Kryptowährung eingesetzt wird, kann Ethereum für viele unterschiedliche Dinge genutzt werden, insbesondere für dezentrale Apps und intelligente Verträge.

Warum wird gesagt, dass Ethereum Bitcoin überholen könnte?

Dies ist hauptsächlich auf die Vielseitigkeit von Ethereum zurückzuführen. Ethereum hat die Fähigkeit, Kontrakte und dezentrale Anwendungen zu betreiben. Diese Verwendbarkeit könnte zu einer stärkeren Adoption von Ethereum führen, was wiederum den Wert treiben könnte.

Was sind die Vorteile von Ethereum gegenüber Bitcoin?

Ethereum-Prozesse Transaktionen schneller und günstiger als Bitcoin. Außerdem hat Ethereum mehrere Anwendungsfälle durch seine Unterstützung von Smart Contracts und DApps.

Was ist Ether?

Ether ist die native Kryptowährung des Ethereum-Netzwerks. Es wird verwendet, um Transaktionen und den Betrieb von DApps im Ethereum-Netzwerk zu bezahlen.

Ist Ethereum risikoreicher als Bitcoin?

Beide Plattformen haben ihre eigenen Risiken und es ist wichtig, dass jeder Anleger seine eigenen Nachforschungen anstellt. Während Bitcoin älter und etablierter ist, ist Ethereum innovativer, hat aber auch mehr potenzielle Schwachstellen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel berichtet, dass Ethereum Bitcoin in Bezug auf den durchschnittlichen wöchentlichen Transaktionswert überholt hat. Dies ist auf den Anstieg der DeFi-Aktivitäten und insbesondere des Yield Farmings zurückzuführen. Gleichzeitig werden jedoch die hohen Gasgebühren für Transaktionen kritisiert.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die Unterschiede zwischen Bitcoin und Ethereum. Während Bitcoin als digitales Gold gilt, ist Ethereum eher eine Plattform für dezentrale Anwendungen.
  2. Betrachten Sie die Marktkapitalisierung beider Kryptowährungen. Ethereum könnte Bitcoin in Bezug auf die Marktkapitalisierung überholt haben, aber das bedeutet nicht unbedingt, dass es eine bessere Investition ist.
  3. Überlegen Sie, ob Sie in Ethereum investieren möchten. Es könnte ein gutes Investment sein, aber es ist auch riskant, da der Kryptomarkt sehr volatil ist.
  4. Halten Sie sich über die neuesten Entwicklungen in der Krypto-Welt auf dem Laufenden. Es gibt ständig neue Updates und Nachrichten, die den Wert von Kryptowährungen beeinflussen können.
  5. Suchen Sie nach zuverlässigen Quellen für Krypto-News. Es gibt viele Websites und Social-Media-Kanäle, die regelmäßig über Kryptowährungen berichten, aber nicht alle sind vertrauenswürdig.