Bitcoin bricht Allzeithoch und überschreitet zum ersten Mal 50.000 US-Dollar!

17.02.2021 13:59 2376 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Anstieg von Bitcoin über 50.000 US-Dollar markiert einen Meilenstein und zeigt das gestiegene Vertrauen in Kryptowährungen.
  • Institutionelle Investoren und Unternehmen wie Tesla treiben die Nachfrage und Akzeptanz von Bitcoin voran.
  • Analysten diskutieren, ob der Bitcoin-Wert durch reale Anwendungsfälle oder Spekulation getrieben wird.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Zum ersten Mal in der Geschichte von Bitcoin konnte der Preis von BTC die 50.000 USD-Marke brechen und steigt nun weiter in unbekanntes Terrain. Gestern Nachmittag, gegen 13 Uhr, überquerte Bitcoins Preis bereits für einige Momente die 50k-Marke, korrigierte dann aber im Laufe des Tages bis unter 48k zurück. Heute Morgen, gegen 7 Uhr, stiegt der Preis erneut über die 50k hinweg, erreichte in der Spitze 51.717 US-Dollar und kann sich seither oberhalb der 50k behaupten. [caption id="attachment_18894" align="aligncenter" width="696"]tradingview-001 Quelle: tradingview.com[/caption] Laut dem bekannten Analysten Peter Brandt befindet sich Bitcoin nun in der dritten parabolischen Aufwärtsbewegung seit Bestehen.

„Großes Bild für BTC – Bitcoin unterliegt nun der dritten parabolischen Verbesserung innerhalb der letzten Dekade. Eine parabolische Verbesserung innerhalb einer logarithmischen Darstellung ist extrem selten – drei davon in einer logarithmischen Skala ist historisch“.

Bitcoin steigt, der Rest des Marktes ist gespalten

Während Bitcoin nun wieder bullische Gewinne verzeichnet, dauert es wie immer eine Weile, bis der Rest der Kryptowährungen den Anstieg nachvollziehen kann. Oft wird der Gesamtmarkt von der führenden Kryptowährung Bitcoin beeinflusst. Mit einer Marktdominanz von über 62% floriert Bitcoin und es ist wahrscheinlich, dass der Rest des Marktes nun Stück für Stück auch auf Grün schwenken wird. Hierbei ist zu erwähnen, dass sich der Preis der führenden Alt-Coins auch in Regionen ihrer Allzeithochs befindet. Ethereum liegt derzeit bei knapp über 1.800 USD und viele Analysten sagen hier voraus, dass es in den kommenden Tagen bis Wochen ebenfalls Richtung Allzeithoch steigen wird. Erst kürzlich hat Ethereum die Marktkapitalisierung von 200 Milliarden USD überschritten, eine Zahl, die sowohl im Altcoin-Markt, aber auch für viele traditionelle Unternehmen bemerkenswert ist. [caption id="attachment_18897" align="aligncenter" width="696"]coin360 Quelle: coin360.com[/caption] Auch bereits ins Grüne geschwenkte Coins wie BNB oder DOT, handeln aktuell an ihren bisherigen Limits. Es bleibt spannend abzuwarten, welche neuen Dimensionen hier betreten werden können.

Kann Bitcoin weiter steigen, ohne zu korrigieren?

BTC ist schon seit längeren im Wochenchart überkauft und hält hier einen aktuellen RSI-Wert von 86. Hinzugekommen ist nun aber auch ein deutlicher Anstieg des RSI auf den Monatskerzen: mit einem Wert um die 90 sind wir aktuelle so stark überkauft, wie zum Anfang der finalen Bullrun-Phase im Juni 2017. Damals fand der RSI seinen Peak im Dezember 2017, zum Ende der Bullrun-Phase, mit einem absoluten Top-Wert von 96. [caption id="attachment_18896" align="aligncenter" width="696"]btc-rsi-01 Quelle: tradingview.com[/caption] Würde sich der Markt in 2021 ähnlich verhalten wie in 2017, hätten wir nun also noch etwas Luft nach oben und eine letzte Bullrun-Phase von nun an für maximal noch 6 Monate. – Da der Anstieg allerdings noch viel schneller passiert als beim letzten Mal, könnten wir Werte um die 96 auch schon viel früher erreichen als erwartet. Kurzfristig stellt sich nun aber erstmal die Frage, ob BTC den aktuellen Break-Out über die 50k, auch ohne zumindest in kleineren Timeframes zu korrigieren, fortsetzen kann. Es ist deswegen zu erwarten das BTC noch einmal einer der beiden aufsteigenden Trendlinien re-tested, um das nötige Momentum für Preise über 52k aufzubauen. Dies könnte uns schon zeitnah auf knapp über 50k zurückführen oder gar eine Korrektur auf die untere der beiden Trends bedeuten, was Preise um die 48,5-49k möglich macht. [caption id="attachment_18895" align="aligncenter" width="696"]tradingview_003 Quelle: tradingview.com[/caption] Sollten beide Trendlinien brechen, finden wir eine erste Support-Zone im Bereich um die 45,7 bis 46,6k USD.   Bild@Flickr / Lizenz Chart wurden erstellt mit Tradingview Disclaimer: Die zur Verfügung gestellten Inhalte Stellen keine Anlageberatung oder Anlagevermittlung dar. Ebenso sind die Analysen nicht als Aufforderung zum Handel zu verstehen, sondern spiegeln nur die Meinung des Autors wieder. Alle Aussagen zu Kryptowährungen und deren eventuelle Kursentwicklung sind absolut unverbindlich. Im Falle, dass Nutzer der Seite aufgrund der Vorstellung von Analysen Handel betreiben, geschieht dies vollumfänglich auf eigene Gefahr.


FAQ zum Allzeithoch von Bitcoin bei über 50.000 US-Dollar

Was bedeutet es, wenn Bitcoin ein Allzeithoch erreicht?

Ein Allzeithoch bei Bitcoin bedeutet, dass der Preis für eine Bitcoin höher ist als jemals zuvor. Es wird oft als ein Zeichen des anhaltenden Interesses und der Stärke des Bitcoin-Marktes gesehen.

Was waren die Gründe für den jüngsten Anstieg auf über 50.000 US-Dollar?

Der jüngste Anstieg von Bitcoin auf über 50.000 US-Dollar wurde durch eine Kombination von Faktoren ausgelöst, darunter zunehmende institutionelle Akzeptanz, starke Nachfrage von Einzelinvestoren und positive Marktstimmung.

Kann man mit dem Kauf von Bitcoin immer noch Geld verdienen?

Obwohl Bitcoin ein Allzeithoch erreicht hat, glauben viele, dass es immer noch Potential für zukünftige Gewinne gibt. Wichtig ist es, sich bewusst zu sein, dass Investitionen in Kryptowährungen auch Risiken beinhalten.

Was sollte ich beachten, bevor ich in Bitcoin investiere?

Bevor Sie in Bitcoin investieren, ist es wichtig, Ihre eigene Forschung zu betreiben und sicherzustellen, dass Sie das Risiko verstehen. Kryptowährungen sind sehr volatil und die Werte können schnell fallen.

Kann der Bitcoin-Preis weiter steigen?

Es ist möglich, dass der Preis von Bitcoin weiter steigt, aber es ist auch möglich, dass er fällt. Die Preisbewegungen bei Bitcoin sind oft schwer vorherzusagen, da sie von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Preis von Bitcoin hat erstmals die Marke von 50.000 US-Dollar überschritten und steigt weiter in unbekanntes Terrain. Analysten erwarten auch steigende Preise für Ethereum und andere Altcoins.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die aktuellen Marktbedingungen und warum Bitcoin ein neues Allzeithoch erreicht hat. Verstehen Sie die Faktoren, die zu diesem Preisanstieg geführt haben.
  2. Betrachten Sie die Risiken und Chancen, die mit Investitionen in Bitcoin verbunden sind. Obwohl der Preis gestiegen ist, bedeutet das nicht, dass er nicht fallen kann.
  3. Wenn Sie in Bitcoin investieren möchten, tun Sie dies über eine seriöse Börse. Stellen Sie sicher, dass Ihre Investitionen sicher sind.
  4. Bleiben Sie auf dem Laufenden über Neuigkeiten in der Kryptowährungswelt. Preise können sich schnell ändern, und es ist wichtig, informiert zu bleiben.
  5. Überlegen Sie sich eine langfristige Strategie. Investieren Sie nicht nur aufgrund des aktuellen Hypes, sondern denken Sie an Ihre finanziellen Ziele und Risikotoleranz.