Als Nachfolger von Uniswap will Chancer eine ganze Branche auf P2P umstellen

23.06.2023 12:46 520 mal gelesen Lesezeit: 5 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Chancer plant, durch Peer-to-Peer-Technologien die Dezentralisierung und Effizienz im Kryptohandel zu erhöhen.
  • Das Ziel ist es, Vermittler zu eliminieren und direkte Transaktionen zwischen Nutzern zu ermöglichen.
  • Chancer könnte mit innovativen Funktionen und verbesserten Smart Contracts bestehende Plattformen wie Uniswap herausfordern.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Es heißt oft, dass es beim Glücksspiel keine Gewinner gibt, außer den Buchmachern. Die aufregende neue Blockchain-basierte Wettplattform Chancer will jedoch mit seinem bahnbrechenden neuen Peer-to-Peer-Modell (P2P) die Welt des Online-Glücksspiels revolutionieren, indem sie die Notwendigkeit einer zentralisierten Stelle beseitigt. Nachdem sich P2P-Plattformen wie Uniswap in der Blockchain-Industrie bereits großer Beliebtheit erfreuen, setzen nun viele Investoren auf den CHANCER-Token Presale und dass das Projekt die Welt des Online-Glücksspiels revolutionieren wird.

Chancer: Eine neue Art zu wetten

Mit Chancer können Wettende auf eine völlig neue Art und Weise online wetten.

Denn Chancer macht einen Mittelsmann, der die Märkte und Quoten kontrolliert, überflüssig und ermöglicht es den Wettenden, Wetten auf jedes beliebige Ereignis zu platzieren und so zusammen mit Freunden, Familie oder auch Fremden zu wetten. Die Wettindustrie wurde im Jahr 2022 auf mehr als 60 Milliarden Dollar geschätzt. Mittlerweile können Wettende bequem von zu Hause aus über eine Vielzahl von Online-Wett-Apps auf weltweite Sportarten wie Fußball, NFL und NBA wetten. Das von den Brüdern Kelbie geleitete Team von Chancer hat eine große Chance erkannt und will mit seiner dezentralen Wett-App und einer völlig neuen Idee in der Welt der Online-Wetten einen bedeutenden Marktanteil erobern. Chancer ermöglicht es Wettern, ihre eigenen Märkte zu schaffen und auf fast jedes Ereignis ihrer Wahl zu wetten. Dies kann von sozialen Wetten unter Freunden und Arbeitskollegen bis hin zu innovativen Märkten für globale Sport-, Politik- und Unterhaltungsereignisse reichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Online-Wettplattformen, bei denen die Nutzer der Willkür des Buchmachers ausgeliefert sind, liegt bei Chancer die gesamte Macht in den Händen der Spieler. Mit einer potenziell bahnbrechenden Plattform hat Chancer vor kurzem den Presale seines nativen CHANCER-Tokens gestartet. Mit dem Token werden alle über die Plattform laufenden Wetten abgeschlossen und abgewickelt.

Schon jetzt sichern sich viele Investoren ihre Token, während sich die Nachricht verbreitet und der Presale von Chancer langsam aber doch zu einem der meistdiskutierten Krypto-Events des Jahres wird.

Wie funktioniert CHANCER?

Bei Chancer handelt es sich um eine Web3-Anwendung, die auf der Binance Smart Chain (BSC) gelauncht wird. Die Plattform wird die WebRTC-Software von Google nutzen, um es Wettern zu ermöglichen, sich in Echtzeit über den Fortschritt ihrer Wetten auf dem Laufenden zu halten und gleichzeitig an maßgeschneiderten In-Play-Märkten teilzunehmen. Der CHANCER-Token bietet den Nutzern nicht nur die Möglichkeit, Wetten abzuschließen und abzurechnen; im Gegensatz zu vielen zentralisierten Online-Wett-Apps gibt es bei Auszahlungen keine Einschränkungen.

Gleichzeitig ermöglicht der Token den Nutzern, über den Share2Earn-Anreiz ein passives Einkommen zu erzielen. Belohnungen gibt es auch für Mitglieder, die aktiv Märkte fördern und die Beteiligung erhöhen. Zusätzlich zu den umfangreichen Nutzungs- und Verwaltungsrechten, die den Münzinhabern zur Verfügung stehen, ist CHANCER ein stakbarer Token. Sprich, Nutzer können ihre Münzen in einem Staking-Pool platzieren, die Liquidität erhöhen und eine Rendite einstreichen. Für Inhaber von CHANCER-Token ist dies eine hervorragende Gelegenheit, ihre Gewinne zu maximieren und gleichzeitig den Wert der Münzen zu steigern.

Pro und Contra: Chancer als nachfolger von Uniswap für den Übergang einer Branche zu P2P

Pro Contra
Chancer könnte mehr Dezentralisierung in der Branche fördern Uniswap hat bereits eine etablierte Nutzerbasis
Chancer könnte neue Märkte und Möglichkeiten eröffnen Der Übergang zu einem neuen System könnte für bestehende Nutzer verwirrend sein
Chancer könnte potentiell niedrigere Gebühren bieten Die Sicherheit und Effizienz von Chancer im Vergleich zu Uniswap muss noch bewiesen werden

Uniswap: Ermöglicht den P2P Trade

Uniswap: Ermöglicht den P2P Trade

Uniswap ist eine der führenden dezentralen Kryptobörsen der Welt. Mit Hilfe von automatisierten Market Makern (AMMs) und Liquiditätspools bietet die Plattform ihren Nutzern ein einzigartiges P2P-Handelserlebnis ohne Zwischenhändler, um Trades und Transaktionen zu ermöglichen. Benutzer fügen Token in Liquiditätspools ein, um Uniswap-Token-Transaktionen zu unterstützen, wobei sie einen prozentualen Anteil an jeder Transaktionsgebühr erhalten, der ihrem Anteil am Pool entspricht. Uniswap ist völlig transparent, mit einem Open-Source-Code, den die Nutzer kopieren können, um ihre eigenen Börsen zu schaffen. Darüber hinaus ist die Plattform nicht gewinnorientiert.

Während die Nutzer bei zentralisierten Börsen Gasgebühren zahlen müssen, werden bei Uniswap alle Gebühren an diejenigen ausgeschüttet, die an Liquiditätspools beteiligt sind. Diese vollständig dezentralisierte Handelsplattform hat den Weg für andere P2P-Modelle wie das von Chancer, die in die Fußstapfen von Uniswap treten könnten, geebnet.

Chancer Presale: Preisvorhersage 2023 bis 2025

Der CHANCER Presale hat mit seinen aufregenden Plänen zur Demokratisierung der Online-Wettbranche unter Krypto-Fans und in der Web3-Presse große Begeisterung geweckt. Investoren können sich in der ersten Phase des CHANCER Presale mit Token zu einem niedrigen Preis von $0,01 beteiligen. Analysten beginnen nun, auf den Chancer-Zug aufzuspringen um das Potenzial welches die Plattform nach Abschluss des Presale hat, zu untersuchen.

Viele sind der Meinung, dass bis Ende 2023 eine 10-fache Rendite erzielt werden kann, wobei ein weiteres schnelles Wachstum im Jahr 2024 wahrscheinlich ist. Die Erwartungen gehen dahin, dass CHANCER bis Ende 2025 die Marke von 1 $ überschreiten könnte, was es zu einer der aktuell spannendsten Chancen auf dem Markt für Kryptowährungen macht.

Ist Chancer eine gute Investition?

Ist Chancer eine gute Investition?

Chancer dürfte auf dem bestehenden Erfolg des P2P-Modells von Uniswap aufbauen, einer Plattform, die sich immer mehr durchsetzt. Mit einem riesigen Markt, einem einzigartigen Anwendungsfall und dem Potenzial, den Spaß am Online-Wetten wiederherzustellen, hat Chancer die Chance, etwas Besonderes zu schaffen. Die aktuelle Presale Phase, in der Chancer zu einem Preis von $0,01 angeboten wird dürfte wohl schnell ausverkauft sein.

Das bedeutet, dass jetzt die Zeit für eifrige Investoren gekommen ist, sich an der nächsten großen Sache im Bereich der Online-Wetten zu beteiligen. Einmalige Gelegenheiten wie diese bieten sich nur selten, also verpassen Sie sie nicht! Klicken Sie hier, um am CHANCER Presale teilzunehmen. Disclaimer: Dies ist ein bezahlter Artikel, für den hier dargestellten Inhalt ist ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich. Der Artikel wurde nicht redaktionell bearbeitet.

Für versprochene Services oder Leistungen übernimmt coinkurier.de keinerlei Haftung.


Chancer als P2P-Branche Umstellungsplattform

Was ist Chancer?

Chancer ist eine Plattform, die als Nachfolger von Uniswap angepriesen wird, mit dem Ziel die gesamte Branche auf P2P umzustellen.

Was bedeutet P2P-Umstellung?

P2P steht für Peer-to-Peer und bezeichnet ein Netzwerk, in dem alle Computer gleichberechtigt sind. Eine Umstellung auf P2P würde bedeuten, dass alle Transaktionen und Interaktionen direkt zwischen den Nutzern und ohne zentrale Instanz erfolgen.

Warum ist Chancer als Nachfolger von Uniswap interessant?

Uniswap hat die Art und Weise, wie Nutzer Kryptowährungen handeln und tauschen, revolutioniert. Als potenzieller Nachfolger könnte Chancer diese Revolution fortsetzen und weiter verbessern.

Welche Vorteile hat die P2P-Umstellung?

Die P2P-Umstellung könnte viele Vorteile bieten, wie mehr Transparenz, geringere Kosten und eine höhere Geschwindigkeit von Transaktionen. Zudem könnten Nutzer die volle Kontrolle über ihre Daten und Finanzen behalten.

Welche Herausforderungen stehen bei der P2P-Umstellung?

Die Umstellung auf P2P birgt auch Herausforderungen. Dazu gehören die Gewährleistung der Sicherheit und Privatsphäre der Nutzer, die Bewältigung von Skalierbarkeitsproblemen und die Schaffung eines stabiles und effizientes Netzwerks.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Blockchain-basierte Wettplattform Chancer plant, die Welt des Online-Glücksspiels durch ihr Peer-to-Peer-Modell zu revolutionieren, das eine zentrale Autorität überflüssig macht. Der CHANCER-Token Presale hat bereits begonnen und wird von vielen Investoren als bahnbrechendes Projekt angesehen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über Uniswap und dessen Funktionsweise, um zu verstehen, was Chancer verbessern oder anders machen möchte.
  2. Erforschen Sie den Begriff P2P (Peer-to-Peer) und wie er im Kontext von Blockchain und Kryptowährungen verwendet wird.
  3. Beschäftigen Sie sich mit der aktuellen Problematik in der Branche, die Chancer zu lösen versucht. Das kann Ihnen helfen, die Bedeutung und das Potenzial von Chancer besser zu verstehen.
  4. Behalten Sie die Entwicklung von Chancer im Auge, um mögliche Investmentchancen nicht zu verpassen.
  5. Seien Sie kritisch und hinterfragen Sie die Versprechen von Chancer. Nicht jede neue Blockchain-Technologie hält, was sie verspricht.