Bürgermeister von Missouri will jedem Einwohner 1.000 Dollar in Bitcoin geben

21.08.2021 11:29 1915 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Bürgermeister von Cool Valley, Missouri, plant, jedem Einwohner 1.000 Dollar in Bitcoin zu schenken, um die Kryptowährung zu fördern.
  • Die Aktion soll das Bewusstsein und die Akzeptanz von Bitcoin in der Gemeinde erhöhen und könnte langfristig wirtschaftliche Vorteile bringen.
  • Die Finanzierung des Vorhabens könnte durch Spenden von Kryptowährungs-Investoren und -Enthusiasten erfolgen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Der Bürgermeister von Cool Valley, einer Stadt in Missouri, plant die Verteilung von Bitcoin im Wert von bis zu 1.000 Dollar an die Einwohner. In einem Interview mit KSDK, dem Nachrichtensender von St. Louis, sagte Bürgermeister Jayson Stewart am Donnerstag, er wolle, dass "jeder einzelne Haushalt in meiner Stadt ein gewisses Maß an Bitcoin erhält". Stewart sagte, dass die Mittel wahrscheinlich von einigen "sehr unterstützenden Spendern" kommen würden, schloss aber nicht aus, Geld aus der Pandemiehilfe der Regierung zu verwenden, um das Projekt zu starten.

Stewart ist der Meinung, dass der Besitz der digitalen Währung die Stadt in den kommenden Jahren erheblich verändern könnte. Der Bürgermeister sagte: "Ich habe Freunde, deren Leben sich völlig verändert hat, z. B. von einem normalen Neun-zu-Fünf-Job zu einem Vermögen von über 80 Millionen Dollar innerhalb weniger Jahre." Der Bürgermeister hofft, den Plan bis Ende 2021 auf den Weg bringen zu können, wobei ein Großteil der Mittel von mehreren anonymen Bitcoin-Investoren stammen soll.

Einige Einwohner haben die Idee des Bürgermeisters begrüßt. Ramona Nickels, ein Einwohner der Stadt, sagte, seine Tochter halte BTC für "das nächste große Ding". Cornelius Webb, ein weiterer Einwohner von Cool Valley, schien von dem Plan begeistert zu sein. Während der Vorschlag von Stewart gut klingt, gibt es einen Haken. Wer an dem Programm teilnimmt, kann die digitale Währung ein paar Jahre nicht verkaufen.

Der Bürgermeister behauptet: "Wir führen so etwas wie einen Sperrfristplan für Bitcoin ein. Die Idee ist, dass man ihn vielleicht fünf Jahre lang nicht anrührt, bevor man wirklich vollen Zugriff darauf hat. Und wenn Bitcoin dann all die Jahre später bei 500.000 Dollar liegt, werden sie das wirklich bedauern." Gesetzgeber in anderen US-Städten haben ebenfalls eine pro-kryptopolitische Haltung eingenommen.

Francis Suarez, der Bürgermeister von Miami seit 2017, hat vorgeschlagen, den Einwohnern zu erlauben, Steuern mit Bitcoin zu bezahlen.   Bild@ Pixabay / Lizenz


FAQ zum Bitcoin-Vorstoß des Bürgermeisters von Missouri

Wer ist der Bürgermeister, der jedem Einwohner Bitcoin geben will?

Der Bürgermeister von Cool Valley, Missouri, USA, hat angekündigt, dass er plant, jedem Einwohner seiner Stadt Bitcoin im Wert von 1.000 Dollar zu geben.

Warum plant der Bürgermeister, jedem Einwohner Bitcoin zu geben?

Der Bürgermeister glaubt, dass Bitcoin eine wichtige Rolle für die Zukunft der Wirtschaft spielt. Durch diese Initiative soll jeder Einwohner an dieser Zukunft teilhaben können.

Wie plant der Bürgermeister, die Finanzierung für diese Initiative zu sichern?

Die Finanzierung für die Initiative soll durch private Spenden gesichert werden.

Wann wird die Bitcoin-Verteilung beginnen?

Bisher wurde kein genauer Zeitplan bekannt gegeben, wann die Bitcoin-Verteilung an die Einwohner starten wird.

Können die Einwohner ihre Bitcoin sofort ausgeben oder verkaufen?

Der Bürgermeister hat vorgeschlagen, dass die Bitcoin an die Einwohner mit der Auflage verteilt werden, dass sie nicht sofort verwendet werden können, um sicherzustellen, dass die Einwohner die Potenziale von Bitcoin als langfristige Anlage verstehen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bürgermeister von Cool Valley in Missouri plant, Bitcoin im Wert von bis zu 1.000 Dollar an die Einwohner zu verteilen, um die Stadt zu verändern. Die Mittel sollen von Spendern und möglicherweise auch aus der Regierungshilfe stammen, allerdings gibt es eine Sperrfrist von fünf Jahren, in denen die digitale Währung nicht verkauft werden darf.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich darüber, wie Sie Ihre Bitcoin sicher aufbewahren können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, darunter digitale Wallets und Hardware Wallets.
  2. Recherchieren Sie, was Bitcoin ist und wie es funktioniert. Es ist wichtig, die Grundlagen der Kryptowährung zu verstehen, bevor Sie sie besitzen.
  3. Beobachten Sie den Bitcoin-Markt. Der Wert von Bitcoin kann stark schwanken, daher ist es wichtig, den Markt im Auge zu behalten.
  4. Überlegen Sie, was Sie mit Ihrem Bitcoin machen wollen. Sie können es als Investition behalten, es ausgeben oder es in andere Kryptowährungen umtauschen.
  5. Informieren Sie sich über die Steuergesetze in Bezug auf Bitcoin. In vielen Ländern sind Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoin steuerpflichtig.