Wie und warum Du in Deiner Stadt einen Bitcoin (BTC)-Stammtisch starten solltest

24.06.2019 10:41 2502 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ein Bitcoin-Stammtisch fördert den lokalen Austausch und die Vernetzung zwischen Kryptowährungs-Enthusiasten und Neugierigen.
  • Regelmäßige Treffen bieten eine Plattform für Bildung und Diskussion aktueller Themen rund um Bitcoin und Blockchain-Technologie.
  • Die Schaffung einer Gemeinschaft kann die Akzeptanz und das Verständnis für digitale Währungen in der breiten Bevölkerung erhöhen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Du wohnst in oder nahe einer größeren Ortschaft bzw. Stadt und willst Dich über Bitcoin austauschen? Dann mach doch Deinen eigenen Stammtisch auf! Die meisten von uns sind wohl über Nachrichtenmeldungen oder interessierte Freunde auf Bitcoin (BTC) aufmerksam geworden und haben sich dann alleine im stillen Kämmerlein in die Materie (bzw. die immaterielle Digitalmünze ;-).

) eingelesen. Wer das Grundkonzept hinter Bitcoin einmal verstanden hat, kann nicht anders, als von dessen Genialität gebannt zu sein. Was häufig allerdings leider fehlt sind Ansprechpartner, die Neueinsteigern offene Fragen klären. Anders als eine Bank oder auch ein gewöhnliches Unternehmen ist das Bitcoin-Netzwerk nämlich dezentral organisiert. Es gibt also keinen CEO, Kommunikationsstrategen oder gar Angestellte dieser Kryptowährung.

Wem also daran gelegen ist, dass sich Bitcoin weiterhin gut entwickelt, muss selbst aktiv werden. Am besten geht das, indem man regelmäßig einen Stammtisch in der nächstgelegenen größeren Ortschaft bzw. Stadt abhält.

Bevor man allerdings selbst Initiative ergreift, sollte man sich natürlich erst einmal umhören, ob es in der Gegend nicht bereits Zusammenkünfte zu Bitcoin gibt, deren man sich anschließen könnte.

Wo und wie?

Zuerst einmal ist natürlich die Lokalität entscheidend. Ein Bitcoin-Stammtisch sollte in einem Lokal stattfinden, wo man sich gut und (falls verschiedene Coin-Vertreter anwesend sind) auch mal lauter unterhalten kann. Dann ist natürlich Grundvoraussetzung, dass die Kneipe bzw. das Restaurant oder Cafe Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert.

Man kann ja nicht Bitcoin predigen aber Fiat zahlen. Ein Stammtisch ist natürlich kein Stammtisch, wenn man dort ganz alleine erscheint. Interessenten lassen sich ideal über Meetup.

com
 gewinnen. Aber auch Facebook-Gruppen und Reddit sollte man hier anstrengen. Zu guter Letzt noch ein gut gemeinter Rat: Leider treiben sich auf Bitcoin-Stammtischen auch häufig Vertreter von Pyramiden-Systemen wie Platincoin und OneCoin herum, die dort neue "Mitglieder" ihres Netzwerks anwerben wollen. Es ist also anzuraten, ein Auge auf solche Störenfriede zu behalten, um diesen notfalls auch die Türe zu zeigen. Besuchst Du bereits einen Bitcoin-Stammtisch? Und falls ja, wie sind Deine Erfahrungen? Teile es uns in der Kommentarspalte mit! © Bild via Walter Scherer, Flickr.comLizenz


FAQ zum Start eines Bitcoin (BTC)-Stammtisch in deiner Stadt

Warum sollte ich einen Bitcoin-Stammtisch in meiner Stadt gründen?

Ein lokaler Bitcoin-Stammtisch kann als Plattform für den Austausch von Ideen, Erfahrungen und Informationen rund um Bitcoin fungieren. Dies kann helfen, das Bewusstsein und das Verständnis für Bitcoin in deiner Community zu schärfen.

Wie starte ich einen Bitcoin-Stammtisch in meiner Stadt?

Beginne mit der Recherche und Planung. Finde einen geeigneten Ort, stelle sicher, dass es genügend Interesse gibt und organisiere regelmäßige Treffen. Verbreite das Wort über soziale Medien, lokale Veranstaltungen und Mundpropaganda.

Was sind die Vorteile eines Bitcoin-Stammtisches in meiner Stadt?

Ein Bitcoin-Stammtisch bietet die Möglichkeit, Gleichgesinnte zu treffen, Wissen und Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Hinzu kommt das gemeinsame Interesse und die Begeisterung für Bitcoin, die Veranstaltungen wie diese oft mit sich bringen.

Was muss ich als Organisator eines Bitcoin-Stammtisches beachten?

Als Organisator solltest du dich über aktuelle Entwicklungen und Trends im Bereich Bitcoin informieren und immer auf der Suche nach interessanten Gesprächsthemen für dein Treffen sein. Es ist auch wichtig, dass du deine Veranstaltung gut organisierst, um deine Teilnehmer zufrieden zu stellen.

Was sind die Herausforderungen bei der Gründung eines Bitcoin-Stammtisches?

Die größten Herausforderungen sind oft das Aufrechterhalten des Interesses und die regelmäßige Organisation von Treffen. Es kann auch eine Herausforderung sein, neue Mitglieder zu gewinnen und das Bewusstsein für Bitcoin in einer Community zu stärken, die vielleicht noch nicht viel darüber weiß.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel fordert dazu auf, Bitcoin-Stammtische zu gründen, um sich über die Kryptowährung auszutauschen und Neueinsteigern bei offenen Fragen zu helfen. Es wird empfohlen, geeignete Lokalitäten zu finden und potenzielle Interessenten über Plattformen wie Meetup.com, Facebook und Reddit zu gewinnen, jedoch sollte man auf Vertreter von Pyramiden-Systemen wie Platincoin und OneCoin achten.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Erkundige dich zunächst, ob es bereits einen Bitcoin-Stammtisch in deiner Stadt gibt. Wenn ja, überlege dir, was du anders machen könntest oder wie du mit den bestehenden Gruppen zusammenarbeiten könntest.
  2. Versuche, ein diverses Publikum anzusprechen. Ein Bitcoin-Stammtisch sollte nicht nur für Experten offen sein, sondern auch für Anfänger und Interessierte.
  3. Planen Sie regelmäßige Treffen. Ein Stammtisch lebt von der Regelmäßigkeit der Treffen. Überlege dir, ob ein monatliches oder sogar wöchentliches Treffen für dich machbar ist.
  4. Suche nach geeigneten Räumlichkeiten. Eine ruhige Bar, ein Café oder ein Coworking-Space könnten geeignete Orte sein, um einen Bitcoin-Stammtisch zu veranstalten.
  5. Bereite dich auf jedes Treffen gut vor. Du könntest zum Beispiel aktuelle Nachrichten aus der Welt der Kryptowährungen zusammenfassen oder einen Gastredner einladen, um ein spezielles Thema zu diskutieren.