Wie man seine Kryptos behält und Geld als Miner verdient

08.01.2019 08:21 421 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Um Kryptos zu behalten, sollten Sie ein sicheres Wallet verwenden und regelmäßig Backups durchführen.
  • Als Miner können Sie Geld verdienen, indem Sie sich dem Mining-Pool anschließen, der am besten zu Ihrer Hardware passt.
  • Optimieren Sie Ihre Mining-Hardware und -Software, um den Energieverbrauch zu minimieren und die Rentabilität zu maximieren.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Der heutige Krypto-Miner steht vor einem Problem. Er verbringt viel Zeit, Energie und vor allem Ressourcen damit, Kryptos zu schürfen, um sie dann mit Gewinn wieder verkaufen zu können. Mit dem drastischen Preisrückgang macht sich die harte Arbeit jedoch nicht mehr so bezahlt wie früher. Aber bevor auch Du Deine Mining-Rigs abstellst und im Keller verstauben lässt, bitten wir Dich Dir mal eine Alternative an zu hören, mit der Du Deine Kryptos behalten und trotzdem bares Geld verdienen kannst.

Die Miner-Krise erklärt

Krypto-Mining war vor Jahren ein lukratives Geschäft.

Der Wettbewerb war minimal und der Preis stieg stetig weiter an - ohne dass ein Ende in Sicht war. Leider haben sich die Zeiten zuungunsten der Miner geändert. Der Preis für Kryptos sinkt, aber die Betriebskosten für Miner sind immer noch die gleichen, wenn nicht sogar teurer als früher. Infolgedessen kämpfen viele Miner nun darum, ihre Rigs eingeschaltet zu lassen, einige machen sich schon auf die Suche nach neuen Hobbys oder müssen, schlimmer noch, zu ihren alten lästigen Jobs zurückkehren.

Krypto-Miner sind die modernen Farmer

Vielleicht ist dieser Untertitel etwas weit gefasst, aber in vielerlei Hinsicht teilen die Krypto-Miner viele Gemeinsamkeiten mit modernen Bauern. Beide Zünfte arbeiten hart daran, ein Produkt zu kultivieren, um es dann der Welt mit Gewinn zu verkaufen. Im Laufe der Geschichte war die Landwirtschaft jedoch nicht immer ein rentabler Beruf. Vor allem zwischen den Ernten. Was haben diese Bauern also getan, um die Rechnungen zu bezahlen? Sie haben einen Kredit aufgenommen.

Krypto-Miner können dieselbe, jahrhundertealte Technik verwenden, um den aktuellen Krypto-Winter, in dem wir gerade bis zum Halse stecken, zu überleben. Wenn Du einen Kredit aufnimmst, erhältst Du genügend Geld, um Deine Mining-Arbeit aufrecht zu erhalten. Als Sicherheit kannst Du Deine Kryptos hinterlegen. Wenn das Darlehen abgezahlt ist, erhältst Du Krypto-Vermögenswerte zurück, ohne den Wert Deines Geschäfts zu verlieren.

Krypto-Miner und kryptogestützte Kreditplattformen passen wunderbar zusammen. Die beste Plattform für Miner ist YouHodler, die die branchenweit beste Beleihungsquote (80%) und mit Abstand die meisten Optionen für Sicherheiten bietet. Wenn Du also ein Miner in der Klemme bist, hinterlege einige Deiner Kryptos als Sicherheit, erhalte Bargeld und sichere Dir damit Dein Überleben.

Disclaimer: Hierbei handelt es sich um einen gesponserten Beitrag. Der Coin Kurier übernimmt keinerlei Verantwortung für die das beworbene Produkt.


FAQ zur sicheren Aufbewahrung und Gewinnmaximierung von Kryptowährungen

Wie bewahrt man Kryptowährungen sicher auf?

Die sicherste Methode zur Aufbewahrung von Kryptowährungen ist die Verwendung eines Hardware-Wallets. Dies ist ein physisches Gerät, das außerhalb eines Computers existiert und über einen privaten Schlüssel verfügt.

Wie profitiert man vom Mining?

Miner verdienen durch den Mining-Prozess neue Kryptowährungen und erhalten Transaktionsgebühren als Belohnung für ihre Arbeit.

Welche Ausrüstung wird für das Mining benötigt?

Zum Mining wird leistungsstarke Hardware benötigt, einschließlich Hochleistungsgrafikkarten und spezieller Hardware für das Mining von Kryptowährungen, bekannt als ASICs.

Wie berechnet man die Rentabilität des Minings?

Die Rentabilität des Minings hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter die Kosten für Hardware, Stromverbrauch, der aktuelle Preis der Kryptowährung und die Difficulty-Level des Minings.

Ist das Mining von Kryptowährungen legal?

Die Legalität des Minings von Kryptowährungen hängt von der Gesetzgebung des jeweiligen Landes ab. In den meisten Ländern ist es legal, allerdings können Nutzungsbeschränkungen gelten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die sinkenden Preise für Kryptowährungen erschweren das Krypto-Mining. Eine Alternative für Miner ist es, Kredite aufzunehmen und ihre Kryptos als Sicherheit zu hinterlegen, um so finanziell über die Runden zu kommen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Investieren Sie in eine geeignete Mining-Hardware. Ein leistungsstarker Computer mit speziellen Mining-GPUs ist unerlässlich, um Kryptowährungen effizient zu minen.
  2. Halten Sie Ihre Kryptowährungen in einer sicheren Wallet. Es gibt verschiedene Arten von Wallets, einschließlich Software-, Hardware- und Papierwallets. Die Wahl der richtigen Wallet hängt von Ihren Bedürfnissen und Ihrem Sicherheitsniveau ab.
  3. Führen Sie regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen durch. Stellen Sie sicher, dass Ihre Wallet und Ihr Computer immer auf dem neuesten Stand und frei von Malware sind.
  4. Betrachten Sie das Mining als langfristige Investition. Der Gewinn aus dem Mining hängt stark von den aktuellen Marktpreisen ab. Seien Sie geduldig und verkaufen Sie Ihre Kryptowährungen nicht sofort nach dem Mining.
  5. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Die Welt der Kryptowährungen ist ständig in Bewegung. Lesen Sie regelmäßig Nachrichten und Diskussionen, um über die neuesten Entwicklungen und Trends informiert zu bleiben.