Video: Bitcoin ATM in Sulz am Neckar erlaubt anonymen Bitcoin-Erwerb

1
1242
In Sulz am Neckar kann man jetzt anonym Bitcoins erwerben. | © YouTube: Blockchain ist Zukunft
⏱ Lesezeit: 2 Minuten

Am Bitcoin ATM in Sulz am Neckar lassen sich Bitcoins anonym erwerben. Zwar müssen für einen Bitcoin-Kauf von mehr als 700€ KYC-Vorkehrungen getroffen werden, allerdings lässt sich diese Schranke leicht umgehen.

Letzte Woche berichtete der Coin Kurier darüber, dass im baden-württembergischen Sulz am Neckar der deutschlandweit zweite Bitcoin ATM aufgestellt wurde. Der Betreiber des YouTube-Kanals Blockchain ist Zukunft, der mit dem Coin Kurier in Kontakt steht, hat sich diesen ATM am Wochenende mal aus der Nähe angesehen. Wie ein auf YouTube hochgeladenes Video bezeugt, muss für die Bedienung des Automaten kein Ausweisdokument vorgezeigt werden.

Soweit so gut. Die Legalität von Bitcoin ATMs in Deutschland bleibt derweil weiterhin ungeklärt. Zwar urteilte das Berliner Kammergericht am 25. September 2018, dass Bitcoin keine Rechnungseinheit sei, allerdings ist die Rechtslage damit keineswegs eindeutig. Der österreichische Betreiber des Sulzer ATMs, Freefall ATM GmbH, scheint sich davon aber offenbar nicht stören zu lassen.

Anders als der Münchner Bitcoin ATM, erlaubt der Automat für einen Einkauf bis 700€ auch einen Bitcoin-Erwerb ohne KYC. Zumindest offiziell. Faktisch besteht nämlich kein Limit. Man muss nur bei jedem Kauf eine neue Adresse generieren. Ohne KYC hat der Automat keine Chance, von zwei unterschiedlichen Adressen auf ein bestimmte Person zu schließen.

Endlich lassen sich Bitcoins in Deutschland damit auch anonym erwerben (allerdings nihct verkaufen) ohne dass man dafür auf häufig obskure OTC-Netzwerke zurückgreifen muss. Allerdings hat Anonymität auch seinen Preis. Laut dem Bitcoin ATM-Tracker Coin ATM Radar fallen nämlich für jede Transaktion 4,2% Gebühren an. Und auch der Kurs entspricht nicht dem CoinMarketCap-Durchschnitt. So erwarb der YouTuber seine Satoshis etwa bei einem Kurs von 3330€, während CoinMarketCap einen Bitcoin zur gleichen Zeit auf 3200€ taxierte. Wer sich verifiziert, kann übrigens bis zu 10.000€ in BTC wechseln.

Wie schätzt Du die rechtliche Lage für Bitcoin ATMs in Deutschland ein? Teile uns Deine Meinung dazu in der Kommentarspalte mit!

1 Kommentar

  1. Der ATM Aufsteller gibt auf seiner Webseite selbst vor , dass der Betrieb von ATMs in der 5. Novelle der Geldwäscherichtlinie (Vorschlag der Europäischen Kommission (2016/0208/COM) exakt reguliert wird. Somit verpflichtet sich der Hersteller freefall nach Maßgabe der derzeitigen Möglichkeiten bereits zum Start freiwillig, einige geplante Regulative einzuhalten. Dazu gehört zum Beispiel die Ausweispflicht jedes Kunden mit einem Transaktionsbetrag ab EUR 700. Von daher sollte der Aufsteller freefall.io erstmal rechtlich sauber arbeiten. Aber die Grauzone bleibt in Deutschland erstmal bestehen . Ich werde den Bitcoin Automat jedenfalls zeitnah mal aufsuchen. Viele Grüsse und danke für den Beitrag, den ich gerne auf meinem Blog auch verlinkt habe.

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here