Umfrage zeigt: 71% der vermögenden Privatpersonen halten Bitcoin und andere Kryptowährungen

16.06.2022 10:18 249 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wie eine neue Umfrage zeigt, halten rund 71% der weltweit Reichsten digitale Vermögenswerte und Vermögensverwaltungsfirmen wurde geraten, die Bereitstellung von Bildung und Beratung zu priorisieren. Das Technologieberatungsunternehmen Capgemini veröffentlichte seinen World Wealth Report 2022. Darin nahmen 2.973 wohlhabende weltweit an einer Umfrage teil, von denen 54% eine Vermögensbandbreite von 1 Million bis 30 Millionen USD halten und 46% 30 Millionen USD und mehr. Die Umfrage wollte die Anlagepräferenzen für aufstrebende Anlageklassen wie digitale Vermögenswerte herausfinden, darunter auch börsengehandelte Fonds (ETFs), NFTs und Metaverse-bezogene Produkte.

Von rund einem von sieben wohlhabenden Personen, die in digitale Vermögenswerte investieren, lag die höchste Konzentration unter 40 Jahren. Mehr als neun von zehn in dieser Altersgruppe haben in die digitale Vermögenswerte investiert. Für diese Altersgruppe seien Kryptowährungen ihre Lieblingsinvestition, wobei Krypto-ETFs und Metaverse-Produkte ebenfalls sehr beliebt seien. Kryptowährungen machen allerdings nicht die Mehrheit der Portfolios aus. Darin befinden sich im Durchschnitt nur etwa 14% in alternativen Anlagen, zu denen auch Kryptowährungen neben Rohstoffen, Währungen, Private Equity und Hedgefonds gehören.

Capgemini fand heraus, dass die Vermögensverwaltungsbranche einen Zufluss von Investitionen in digitale Vermögenswerte verzeichnet, was die Nachfrage nach Bildungskapazität erhöht. Nilesh Vaidya, Head of Retail Wealth Management des Unternehmens, sagte: "Der Zustrom neuer Anlagemöglichkeiten wie nachhaltiges Investieren und digitale Vermögenswerte hat einen entscheidenden Einfluss auf die Vermögensverwaltungsbranche. Vermögensverwaltungsfirmen müssen der zeitnahen Aufklärung über diesen Trend Vorrang einräumen, um ihre Kunden zu halten." Die Umfrage folgt auf frühere Untersuchungen von Accenture, die ergaben, dass 52 % der wohlhabenden Investoren in Asien im ersten Quartal 2022 irgendeine Form eines digitalen Vermögenswerts besaßen, was durchschnittlich 7 % der Portfolios der befragten Investoren ausmachte. Accenture stellte auch fest, dass Vermögensverwaltungsfirmen Investmentprodukte mit Kryptowährungen oder digitalem Asset-Engangement nur langsam einführten.

Die Mehrheit sagte allerdings, dass sie keine Pläne habe, damit verbundene Dienstleistungen anzubieten. Bildquelle: Depositphotos

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ zu Kryptowährungen bei vermögenden Privatpersonen

Halten wirklich 71% der vermögenden Privatpersonen Kryptowährungen wie Bitcoin?

Ja, laut einer Umfrage halten 71% der vermögenden Privatpersonen Kryptowährungen.

Warum investieren vermögende Privatpersonen in Kryptowährungen?

Vermögende Privatpersonen investieren in Kryptowährungen, weil sie diese als zukunftsträchtige Anlageklasse sehen und das Risiko von Währungsschwankungen minimieren wollen.

In welche Kryptowährungen investieren vermögende Privatpersonen am meisten?

Die meisten vermögenden Privatpersonen investieren in Bitcoin, aber auch andere Kryptowährungen wie Ethereum, Ripple und Litecoin sind beliebt.

Ist das Investieren in Kryptowährungen riskant?

Jede Investition birgt Risiken, und Kryptowährungen sind da keine Ausnahme. Sie sind hochvolatil und können daher schnell im Wert steigen oder fallen.

Wie kann ich in Kryptowährungen investieren?

Es gibt verschiedene Wege, in Kryptowährungen zu investieren. Die gängigste Methode ist der Kauf von Kryptowährungen auf einer Börse oder einer Handelsplattform.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Laut einer Umfrage von Capgemini sollten vermögende Personen und Vermögensverwaltungsfirmen digitale Vermögenswerte priorisieren und Bildung und Beratung in diesem Bereich anbieten. Insbesondere die jüngere Altersgruppe unter 40 Jahren hat ein hohes Interesse an Kryptowährungen, Krypto-ETFs und Metaverse-Produkten, obwohl diese nur einen kleinen Teil ihrer Portfolios ausmachen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...