Schweizer Bank gibt NFT-Aktien an Picasso-Gemälde für je 6.000 USD aus

16.07.2021 18:25 287 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Die Schweizer Digital Asset Bank Sygnum gibt NFTs heraus, die das fraktionierte Eigentum an einem Picasso-Gemälde darstellen. Die Schweizer Digital Asset Bank Sygnum hat sich mit Artemundi, einem Pionier für Kunstinvestments, zusammengetan, um Pablo Picassos Gemälde "Fillette au béret" von 1964 zu symbolisieren. In einem Video, das von Sygnum veröffentlicht wurde, wies Javier Lumbreras, CEO von Artemundi, darauf hin, dass der Besitz eines Tokens eines Kunstwerks wie dieses Gemälde dem Käufer immer noch viele der gleichen Vorteile einer traditionelleren Kunstsammlung ermöglicht. Dazu gehören unter anderem das übliche Auf und Ab beim Investieren und ein Gefühl von Status oder Stolz auf den Besitz von etwas Besonderem und historisch Wichtigem. Javier Lumbreras, betonte den revolutionären Nutzen, den das fraktionierte Eigentum durch NFTs bietet, indem er erklärte: "Kunst- und Kulturobjekte von universeller Anziehungskraft, die früher einer elitären Gruppe von Sammlern oder den Museen vorbehalten waren, können nun sicher und direkt besessen werden, ohne die Last hoher Eintrittsbarrieren.

"
Sygnum ist die erste Bank, die mithilfe der Blockchain-Technologie tokenisierte Eigentumsrechte an einem Kunstwerk anbietet. Anleger haben die Möglichkeit, "Anteile" an Kunstwerken, sogenannte Art Security Tokens (ASTs), zu erwerben. Die Eigentumsrechte werden dann von der Bank auf eine öffentliche Blockchain übertragen und sind nach Schweizer Recht anerkannt. Sygnum erklärte: "Dies ist das erste Mal, dass die Eigentumsrechte an einem Picasso oder einem anderen Kunstwerk von einer regulierten Bank auf die öffentliche Blockchain übertragen werden, wodurch Investoren "Anteile" an dem Kunstwerk, sogenannte Art Security Tokens (ASTs), kaufen und handeln können." Das Gemälde aus dem Jahr 1964 zeigt ein Kind in einer Baskenmütze in bunten Kleidern und wurde zuletzt 2016 für 2,48 Millionen US-Dollar verkauft.

Das physische Gemälde wird nicht verkauft, das Kunstwerk muss in einer Hochsicherheitsanlage bleiben, wenn es nicht ausgeliehen ist. in Museen zur Ausstellung. Das Angebot von Sygnum ist nicht das erste Mal, dass Picassos Werk in die Blockchain gelangt. Im Jahr 2018 hat sich der verstorbene John McAfee mit der Krypto-Asset-Börse Ethershift.io zusammengetan, um einen einzigen NFT zu schaffen, der ein Werk von Picasso darstellt.

  Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ zu NFT-Aktien an Picasso-Gemälde von Schweizer Bank

Was sind NFT-Aktien?

NFT-Aktien sind digitale Zertifikate, die den Eigentum an einem bestimmten Asset bestätigen. In diesem Fall repräsentieren sie einen Teil eines Picasso-Gemäldes.

Warum gibt eine Schweizer Bank NFT-Aktien an Picasso-Gemälden aus?

Die Bank möchte die Blockchain-Technologie nutzen, um den Kunstmarktplatz zu demokratisieren und Kunstwerke für eine breitere Investorengruppe zugänglich zu machen.

Welchen Wert haben die einzelnen NFT-Aktien?

Jeder NFT-Aktie ist mit einem Preis von etwa 6.000 USD bewertet, was sich auf den Gesamtwert des jeweiligen Picasso-Gemäldes bezieht.

Wie kann man diese NFT-Aktien erwerben?

Interessenten können NFT-Aktien direkt von der Schweizer Bank oder von jedem, der sie auf dem Sekundärmarkt verkauft, kaufen.

Wie sicher ist der Kauf dieser NFTs?

Jedes NFT wird von der Blockchain gesichert, die fälschungssichere Verifizierung und Eigentumsübertragung ermöglicht. Allerdings sollte man sich immer der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Schweizer Digital Asset Bank Sygnum gibt in Zusammenarbeit mit dem Kunstinvestitions-Pionier Artemundi NFTs heraus, die das fraktionierte Eigentum an einem Picasso-Gemälde darstellen. Das Gemälde Fillette au bérêt aus dem Jahr 1964 bleibt zwar physisch in einer Hochsicherheitsanlage, kann jedoch über die Blockchain-Technologie tokenisiert gekauft und gehandelt werden.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...