Finnische Exchange erklärt, Ripple (XRP) sei keine Kryptowährung, aber listet XRP trotzdem

15.02.2019 13:52 276 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Die finnische Exchange Coinmotion hat Ripple (XRP) zum Handel angeboten. Gleichzeitig verkündete die Kryptobörse, XRP sei gar keine richtige Kryptowährung und zudem stark zentralisiert. Ripple (XRP) gehört zu den umstrittensten Digitalwährungen. Während Kritiker besonders die Nähe des Unternehmens Ripple (vormals Ripple Labs) zu Banken ankreiden und das gesamte Ripple Netzwerk als zu zentralisiert bezeichnen, verfügt der XRP-Token auch über eine lautstarke Anhängerschaft, die ihn gegen jede Kritik verteidigt. Kürzlich hat die in Finnland ansässige Exchange Coinmotion den Handel mit XRP aufgenommen, nachdem dort zuvor nur Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC) und Ethereum (ETH) gelistet waren.

Jedoch veröffentlichte die Kryptobörse auch einen Blogartikel, der sich kritisch mit Ripple auseinandersetzt.

XRP angeblich keine Kryptowährung

Die wohl provokanteste These dieses Textes besagt, dass XRP gar keine Kryptowährung sei. Zwar habe der Coin einen offenen Quellcode und erlaube Peer to Peer-Handel wie Bitcoin, allerdings unterscheide er sich dadurch von Kryptowährungen, dass er nicht auf der Blockchain beruhe, nicht geschürft werde und stark zentralisiert sei. Die Exchange führt weiterhin aus, dass von den knapp 100 Milliarden existierenden XRP ganze 61 Prozent der Firma Ripple gehören und sich nur 39 Prozent auf dem freien Markt befänden.

Kürzlich hatte das Krypto-Startup Messari sogar erklärt, dass von jenen 39 Prozent knapp die Hälfte nicht frei zirkulieren könne. Zu Ripples Verteidigung sei allerdings angemerkt, dass die meisten XRP des Unternehmens in einem Treuhandkonto (Escrow) lagern und damit von der Firma Ripple auch nicht manipulativ eingesetzt werden können.

Mögliche Vorteile durch Zentralisierung

Coinmotion äußerte nicht nur Kritik an XRP. Es könne sogar von Vorteil sein, dass Ripple ein zentralisiertes System und eher auf Institutionen als auf Individuen ausgerichtet sei.

Möglicherweise würden sich eher konservativ eingestellte Banken von dezentralen Systemen abgeschreckt fühlen und lieber mit Ripple zusammenarbeiten wollen. Auch handele es sich bei Ripple nicht um einen Konkurrenten zu Bitcoin (BTC), da beide unterschiedliche Ziele verfolgten. Ripple könne sogar BTC unterstützen, indem es für mehr Liquidität sorgen würde, so der Blog-Artikel. Coinmotion rät seinen Kunden weiterhin eindringlich, eigene Untersuchungen zu XRP anzustellen, bevor sie den Coin tatsächlich kaufen. Der Text endet mit folgendem Satz: „Gleichwohl, da Sie, unser lieber Kunde, darum gebeten haben, haben wir Ihnen die Möglichkeit angeboten, XRP auf Coinmotion zu kaufen und zu verkaufen.

“ Es klingt, als wolle die Exchange schon mal im Vorhinein die Verantwortung für die Listung von XRP von sich weisen.

Kommentar widerspricht Coinmotion

Wie zu erwarten war, tauchte auch bald ein XRP-Anhänger auf, der auf der Coinmotion-Seite unter dem Namen „Brainfart“ einen Kommentar schrieb und darin die Exchange des Lügens bezichtigte. Einerseits habe der Artikel das XRP Ledger und das Ripple Network miteinander vermengt. Andererseits sei Ripple keineswegs zentralisiert. Und dies seien nur die größten Unwahrheiten gewesen.

Brainfart berief sich dabei auf Aussagen des Ripple-CEOs Brad Garlinghouse. Dieser hatte 2017 erklärt, dass XRP weiterhin funktionieren würde, selbst wenn das Unternehmen Ripple verschwinden sollte. Damit sei das wichtigste Kriterium für Dezentralität gegeben.

Ist XRP in Deinen Augen eine echte Kryptowährung? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte! © Bild via Depositphotos

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die finnische Kryptobörse Coinmotion hat den Handel mit Ripple XRP aufgenommen, stellt jedoch in einem Blogartikel die Behauptung auf, dass XRP keine richtige Kryptowährung sei und zudem stark zentralisiert sei. Der Artikel sorgt für Diskussionen und Kritik, da einige XRP-Anhänger die Aussagen der Börse als unwahr bezeichnen und betonen, dass XRP dezentralisiert sei.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...