Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien steigt mit Bitpanda in den Krypto-Handel ein

28.01.2024 08:41 1296 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Krypto-Angebot: Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien setzt auf Bitcoin und Co.

Die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien in Partnerschaft mit Bitpanda Technology Solutions hat den Handel mit Kryptowährungen für ihre Privatkunden eingeführt. Über 2.000 digitale Assets sind nun über die Bankplattform zugänglich, ein Signal an andere traditionelle Universalbanken, die das Verständnis sowie die Akzeptanz von Kryptowährungen fördern.

Krypto- und Blockchain-Fonds: Zukunftswette für Mutige

In einem Artikel der WirtschaftsWoche wird diskutiert, dass europäische Anleger jetzt auch durch regulierte Krypto- und Blockchain-Fonds in die digitale Welt investieren können. Diese Fonds bieten eine Alternative zu direkten Investments wie Bitcoin ETFs und könnten trotz des Risikos hohe Renditen ermöglichen.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

USA planen Verkauf von Bitcoin: Wie stark steigt der Druck?

Laut Informationen von Bitcoin2Go plant die US-Behörde den Verkauf beschlagnahmter Bitcoins im Wert von etwa 130 Millionen US-Dollar aus dem Silk Road-Fall. Zusätzlich könnte es zur Auszahlung von etwa 200.000 BTC kommen, die ehemaligen Nutzern der insolventen Börse Mt.Gox zustehen würden. Dies könnte potenziell zu einem erhöhten Verkaufsdruck führen.

Krypto-Bankzusammenbruch: Gefahr für Bitcoin-Miner?

BeInCrypto Deutschland berichtet über Betrugsvorwürfe gegen die Bankinstitute B. Riley und Nomura, die im Bitcoin-Mining-Bereich investieren sollen. Die Vorwürfe stehen im Zusammenhang mit einem Hedgefonds-Skandal um 294 Millionen Dollar. Sollten sich die Vorwürfe als unbegründet erweisen, könnten Leerverkäufer wegen Marktmanipulation belangt werden.

Bitcoin: Wale kaufen für 50 Millionen US-Dollar nach

Nach einem Preisrückgang haben laut eines Berichts von BTC-ECHO große Investoren ("Wale") diesen als Gelegenheit genutzt, um weitere Anteile zu akquirieren – insgesamt wurden etwa 50 Millionen US-Dollar investiert. Dies deutet darauf hin, dass einige Großinvestoren langfristiges Potenzial in dieser Anlageklasse sehen oder kurzfristig von den günstigen Preisen profitieren möchten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

datenschutz

Datenschutz

1. Datenschutz auf einen Blick Allgemeine Hinweise Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn...

xrp-am-scheideweg-kritische-unterstuetzung-bedroht-wird-ripple-widerstehen

XRP am Scheideweg: Kritische Unterstützung bedroht – Wird Ripple widerstehen?

XRP Kurs Prognose: Kann der Ripple Kurs jetzt bullisch abprallen? Die aktuelle Lage des XRP-Kurses ist angespannt, da er sich an...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

impressum

Impressum

Kontakt-Adresse Peak Solutions Group AGDammstr. 166300 ZugSchweiz E-Mail:info@coinkurier.de Vertretungsberechtigte Person(en) Sergej Heck, Geschäftsführer Handelsregister-Eintrag Eingetragener Firmenname: Peak Solutions Group AG Handelsregister Nr: CHE-202.322.728 Mehrwertsteuer-NummerCHE-202.322.728 MWST Die Rechte für die...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...