Indien: Oberster Gerichtshof beschließt Bitcoin (BTC)-Revolution für 1,3 Milliarden Menschen!

04.03.2020 14:33 533 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Der indische Supreme Court hat mit einem aktuellen Urteil das Schicksal von Bitcoin (BTC) & Co. im zweitbevölkerungsreichsten Land der Erde schlagartig gewendet. Das Gericht hob eine Weisung der Zentralbank auf, der zufolge keine Bank Kunden mit Verbindungen zu Kryptowährungen bedienen durfte. Die weltweite Verbreitung von Bitcoin (BTC) und anderen Kryptowährung könnte wahrscheinlich heute schon deutlich weiter fortgeschritten sein, wenn ihr Handel nicht in den beiden bevölkerungsreichsten Ländern der Erde, China und Indien, durch die Autoritäten stark eingeschränkt worden wäre. Doch nun scheint sich das Blatt immerhin für die über 1,3 Milliarden Einwohner Indiens gewendet zu haben:

Indische Zentralbank machte Bitcoin-Fans das Leben schwer

Auf dem südasiatischen Subkontinent hatte die Reserve Bank of India (RBI) seit April 2018 das Betreiben von Exchanges quasi unmöglich gemacht. Sie befahl nämlich allen indischen Banken, Kunden, die mit Kryptowährungen in Verbindung standen, nicht mehr zu bedienen.

Dieses Verbot durch die Zentralbank betraf nicht nur Unternehmen, sondern sogar Privatpersonen. Kunden der Kotak Mahindra Bank mussten beispielsweise folgende Erklärung abgeben, um überhaupt ein Konto eröffnen zu dürfen: „Ich erkläre hiermit, dass ich mit keinerlei Transaktionen zu tun haben werde, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen, Bitcoin eingeschlossen. Ich verstehe auch und bin einverstanden, dass sich die Bank das Recht vorbehält, mein Konto ohne Vorwarnung zu schließen, sollte herausgefunden werden, dass ich solche Transaktionen tätige.

Gericht entfesselt Indiens Krypto-Potential

Doch mit dieser restriktiven Politik ist es nun vorbei: Der indische Supreme Court hat nämlich ein Urteil gefällt, dem zufolge die Anweisung der RBI nicht verfassungsgemäß war. Das indische Krypto-Potenzial kann also nun entfesselt werden! Sumit Gupta, Mitgründer und CEO der Exchange CoinDCX, der sich in dieser Angelegenheit mit einer Petition an den Gerichtshof gewandt hatte, sieht nun optimistisch in die Zukunft, wie er gegenüber der Nachrichtenseite The Block erklärte: "Die Aufhebung des Verbots durch den Obersten Gerichtshof wird Indien neue Möglichkeiten in Bezug auf Investitionen, Wirtschaftswachstum, finanzielle Integration und Marktreife eröffnen. Wir haben Krypto immer als ein Potenzial gesehen, Indiens Traum, eine 5 Billionen-Dollar-Wirtschaft zu werden, zu verwirklichen.

"
Auf jeden Fall ist ein interessiertes Publikum vorhanden: Vergangenes Jahr ergab eine Umfrage von Hurun India, dass Kryptowährungen in dem Land immerhin die viertbeliebteste Anlageform unter den Wohlhabenden sei.

Bitcoin war demnach am beliebtesten, gefolgt von Ethereum (ETH) und Ripple (XRP). Glaubst Du, dass die Bitcoin-Adaption in Indien eine große Rolle für den weltweiten Durchbruch von Kryptowährungen spielen wird? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte! © Bild via Paul Asman and Jill LenobleFlickr.comLizenz, editiert

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der indische Supreme Court hat entschieden, dass die Zentralbank keine Konten von Kunden mehr blockieren darf, die mit Kryptowährungen in Verbindung stehen. Dies ermöglicht es nun den über 1,3 Milliarden Einwohnern Indiens, in den Kryptowährungsmarkt einzusteigen und trägt dazu bei, das Kryptopotenzial des Landes zu entfesseln.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...