Experte: Achtung! Kommende Wirtschaftskrise wird Bitcoin (BTC) schaden

06.03.2020 12:02 315 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Viele Bitcoin (BTC)-Anhänger sehen das Hereinbrechen einer neuen Weltwirtschaftskrise als möglichen Katalysator für einen globalen Durchbruch von Kryptowährungen. Doch der bekannte Bitcoin-Experte Andreas Antonopoulos hat nun erklärt, warum diese Ansicht falsch sei: Andreas Antonopoulos ist der vielleicht kompetenteste inoffizielle Botschafter der Bitcoin (BTC)- und Krypto-Szene. Der Autor mehrerer Bücher wie "Mastering Bitcoin" und "Mastering Ethereum" beleuchtet regelmäßig technische Fragen auf seinem YouTube-Kanal und erklärte die Welt der Blockchain bereits viermal im populären Joe Rogan-Podcast.

Antonopoulos warnt vor Wirtschaftskrise

In einem kürzlich geführten Interview mit BlockTV kritisierte der Experte eine Ansicht, die in der Krypto-Gemeinde weit verbreitet ist: Dass nämlich eine kommende Wirtschaftskrise angeblich positive Auswirkungen auf Bitcoin und Co. haben werde, weil die Coins als "sicherer Hafen" oder "Rettungsboot" dienen würden. Laut Antonopoulos sei es jedoch ebenso gut möglich, dass die Krise auch Kryptowährungen schaden würde, etwa weil die Investitionen in den Tech-Sektor zurückgefahren würden.

Auch könnten Spekulanten sich nach anderen Anlagen umsehen, die als weniger riskant gelten würden. Kryptowährungen seien noch nicht dafür bereit, Milliarden von Menschen eine Alternative zum bisherigen Finanzsystem zu bieten, weshalb man einen Zusammenbruch nicht herbeisehnen solle. Antonopoulos brachte es metaphorisch auf den Punkt: "Wir sollten uns nicht schadenfroh darauf freuen, die Sicherheit des Rettungsboots zu testen, indem wir das Schiff versenken." https://www.youtube.

com/watch?v=MfNzjkFb58s

Marc Friedrich: Nach Krise kommt goldenes Zeitalter für Bitcoin

Marc Friedrich, Mit-Autor des Bestsellers "Der größte Crash aller Zeiten", ist in dieser Sache völlig anderer Ansicht. Er empfiehlt den Kauf von Bitcoin neben anderen Wertanlagen wie Edelmetallen als Krisenvorsorge. In einem Interview mit dem "Bitcoin Informant" Dennis Koray erklärte der Autor im Dezember, die Menschheit würde durch den kommenden Zusammenbruch auf eine ganz neue Bewusstseinsstufe katapultiert werden", was wiederum ein "goldenes Zeitalter" auslösen solle. Bitcoin (BTC) werde im Zusammenspiel mit Digitalisierung und künstlicher Intelligenz dazu beitragen. Die Kryptowährung bezeichnete Friedrich als "Geschenk des Himmels".

Die Krise wird kommen, ob Bitcoin bereit ist oder nicht

Wenn sie sich auch über die Auswirkungen auf die Digitalwährungen nicht einig sind, so herrscht doch in einer Sache zwischen Antonopoulos und Friedrich Konsens: Eine große Krise steht uns bevor.

Noch vor Ausbruch des Coronavirus (COVID-19) hatte Friedrich vorausgesagt, dass es spätestens 2023 so weit sein werde. In dem Interview mit BlockTV erklärte Antonopoulos, dass der Virus schon allein durch die Unterbrechung der Lieferketten eine Krise auslösen würde, selbst wenn er nicht zu einer wahren Pandemie werden sollte. Sollten sich Anhänger von Bitcoin eher vor einer kommenden Wirtschaftskrise fürchten oder sich darauf freuen? Schreib uns Deine Gedanken dazu in die Kommentarspalte! © Bild via Internetstiftelsen, flickr.com, Public Domain, editiert

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Bitcoin expert Andreas Antonopoulos disagrees with the common belief among cryptocurrency enthusiasts that a global economic crisis would benefit cryptocurrencies, arguing that the crisis could also harm them by reducing investments in the tech sector and causing speculators to seek less risky assets. Antonopoulos warns against hoping for a collapse to test the security of cryptocurrencies and emphasizes that they are not yet ready to offer an alternative to the current financial system for billions of people.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...