Bitcoin schlägt Ethereum: Volatilitätsspitze vor dem Halving zeichnet Bullenmarkt!

03.04.2024 08:34 722 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin überholt Ethereum in Sachen Volatilität vor dem Halving

Laut einem Bericht von BTC-ECHO, der führenden deutschsprachigen Medienplattform für Bitcoin und Blockchain, hat die Volatilität des Bitcoins im Vorfeld des nächsten "Halvings" zugenommen und damit sogar Ethereum übertroffen. Das Halving, welches voraussichtlich am 21. April 2024 stattfinden wird, könnte laut Experten zu einer erhöhten Schwankungsanfälligkeit führen.

Durch neu zugelassene Bitcoin Spot ETFs kam es zu bedeutenden Kapitalströmen in den Markt, die die Preisstabilität beeinflussen. Ein Experte für Derivate bei Amberdata prognostiziert steigende Volatilität post Halving aufgrund möglicher Preisadjustierungen. Langfristig wird ein Anstieg des Bitcoin-Kurses erwartet, da die Belohnung für das Mining halbiert wird, was historisch positive Effekte hatte.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ethereum: Positive Signale trotz fallender Preise?

Business Insider Deutschland vermeldet eine positive Entwicklung bei Ethereum trotz des kürzlichen Preisrückgangs unter 3.500 US-Dollar innerhalb eines Tages. Ein zentraler Indikator – die Staking-Rate – mit einem Wert von über 27 Prozent signalisiert starkes Vertrauen in den langfristigen Erfolg der Ethereum Blockchain.

Mehr als ein Viertel aller Ethereum-Token sind bereits im Staking gesichert, was darauf hindeutet, dass viele Investoren an das langfristige Potenzial und die Zukunftsfähigkeit von Ethereum glauben und keine kurzfristigen Handelsabsichten haben. Dies könnte langfristig einen Aufwärtsdruck auf den Preis ausüben und dazu führen, dass ETH wieder über die Marke von 4.000 US-Dollar klettern könnte.

Gerüchte um SEC-Ermittlungen bezüglich Ethereum

Auf finews.ch, einer Plattform für Finanznachrichten aus der Schweiz, werden Gerüchte um mögliche Ermittlungen der US-Börsenaufsicht SEC gegen Ethereum diskutiert. Im Fokus stehen Spekulationen bezüglich der Zulassung von ETFs, die auf der zweitgrößten Kryptowährung basieren und der Frage, ob Ether reguliert werden sollte wie ein Wertpapier.

Obwohl eine offizielle Bestätigung aussteht, verursachten diese Spekulationen Unsicherheit unter Anlegern und führten zu einem zeitweiligen, signifikanten Preisrückgang Ethereums im Vergleich zum Dollar – mit einem Einbruch von bis zu zehn Prozent gegenüber dem Vortagesschlusskurs.

Bearische Trendumkehr bei Ethereum? Was jetzt wichtig ist!

Auch BTC-ECHO thematisiert die Kursschwäche von Ether. Die aktuellen Entwicklungen könnten eine Fortsetzung des bearischen Territoriums signalisieren. Anleger sollten nun besondere Aufmerksamkeit auf wichtige Unterstützungslinien legen, die standhalten müssen, um eine weitere Marktkorrektur zu verhindern.

BlackRock treibt Pläne für einen eigenen Ethereum-ETF voran

Finanzen.net berichtet, dass BlackRock, einer der größten global agierenden Vermögensverwalter, aktiv an der Einführung eines auf Ethereum basierenden ETFs arbeitet. Dies könnte bedeutende Auswirkungen auf die Akzeptanz von Kryptowährungen an institutionellen Märkten haben und eine große Anzahl neuer Investoren anziehen. Interessanterweise hat die Ankündigung auch viel Aufmerksamkeit in den Bereichen der Meme-Coins und NFTs erregt, was aufschlussreich für die Weiterentwicklung des Marktes sein könnte.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Top 10 meist gelesenen Beiträge

eilmeldung-bitcoin-bricht-aus

EILMELDUNG: Bitcoin bricht aus!

Just in diesem Moment befindet sich Bitcoin in einem volumengetriebenen Breakout! Wie sieht die unmittelbare Zukunft für Bitcoins Preisentwicklung aus? Vor...

naechster-bitcoin-ausverkauf-btc-guthaben-von-binance-steigt-in-einem-monat-um-15-mrd-dollar

Nächster Bitcoin-Ausverkauf? BTC-Guthaben von Binance steigt in einem Monat um 1,5 Mrd. Dollar

Binance, die nach Handelsvolumen größte Kryptowährungsbörse der Welt, hat laut der On-Chain-Überwachungsressource Coinglass im vergangenen Monat einen Anstieg des Bitcoin...

preisanalyse-wird-bitcoin-weiter-fallen

Preisanalyse: Wird Bitcoin weiter fallen?

Die wohl am häufigsten gestellte Frage diese Woche lautet: Ist BTCs Korrektur vorbei? – Wir schauen mal genauer hin. Um sich...

bitcoin

Bitcoin – eine Analyse

Bitcoin ist die erste dezentrale Digitalwährung. Die auf Kryptographie beruhende Währung wurde 2009 veröffentlicht und gewinnt seitdem von Jahr zu...

elon-musk-bitcoin-und-die-wall-street

Elon Musk, Bitcoin und die Wall Street

Elon Musk hat dazu beigetragen, Kryptowährungen in den Augen der Wall Street-Investoren zu legitimieren. Jetzt machen seine Tweets denselben Investoren Angst! Etwa...

onecoin-konstantin-ignatov-festnahme

EILMELDUNG: OneCoin-Mastermind Konstantin Ignatov festgenommen

Neben BitConnect gilt OneCoin wohl als das prominenteste Beispiel eines Pyramidensystems in der Kryptowelt. Nun wurde der mutmaßliche Kopf der...

stellar-veroeffentlicht-neue-open-source-auszahlungsplattform

Stellar veröffentlicht neue Open-Source-Auszahlungsplattform

Stellar, das Blockchain-basierte Zahlungsnetzwerk, hat die "Stellar Disbursement Platform" eingeführt, eine Open-Source-Initiative, die darauf abzielt, globale digitale Auszahlungen zu beschleunigen,...

jpmorgan-chase-nutzt-chatgpt-inspirierte-ki-fuer-die-anlageberatung

JPMorgan Chase nutzt ChatGPT-inspirierte KI für die Anlageberatung

JPMorgan Chase, eine der größten Banken der Welt, unternimmt Berichten zufolge einen bedeutenden Schritt in Richtung KI-gesteuerter Finanzdienstleistungen. Die Bank...

dogecoin-steigt-um-2-nachdem-elon-musks-biografie-zeigt-dass-er-doge-finanziert-hat

Dogecoin steigt um 2%, nachdem Elon Musks Biografie zeigt, dass er DOGE finanziert hat

Dogecoin (DOGE) has experienced a notable 3% surge in its value, and the crypto community is buzzing with excitement over...

ist-ethereum-vor-dem-aus-die-zukunft-der-kryptowaehrung

Ist Ethereum vor dem Aus? Die Zukunft der Kryptowährung

Einführung in die Welt von Ethereum Die Kryptowährung Ethereum, auch bekannt als Ether, hat seit ihrer Einführung im Jahr 2015 eine...